• 0941 54982
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mach DEINEN Arber Radmarathon - DEIN Arber hilft!

 

17.356,- € zu Gunsten von Sternstunden e.V. beim 36. Arber Radmarathon

 

Liebe Freunde/innen des 36. Arber Radmarathons,


keine Frage der 36. Arber Radmarathon wird aufgrund der Besonderheiten der Corona Pandemie in die Geschichte eingehen.


Anstatt des gemeinsamen Massenstarts und der Zielankunft am Dultplatz in Regensburg und den
klassischen Radstrecken quer durch den Bayerischen Wald, war diesmal jeder Teilnehmer bzw.
Gruppe auf ihrer eigens kreierten Strecke und für einen guten Zweck zu Gunsten von Sternstunden e.V. unterwegs.


Wir sind sehr stolz, dass 1248 Teilnehmer unser diesjähriges Projekt unterstützt haben und einen
Spendentopf von 17.356,- € gefüllt haben. Das sind beeindruckende Zahlen in einer Zeit, in der
nahezu alle Veranstaltungen abgesagt wurden.


Vielen Dank an jeden Teilnehmenden für die großartige Unterstützung!


Christine Eberle von Sternstunden e.V. war bei der Spendenübergabe sichtlich berührt und bedankt sich bei allen Teilnehmern: „Dass der Arber Radmarathon so viele Menschen bewegt, sich in dieser herausfordernden Zeit für Kinder zu engagieren, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, berührt uns sehr. Wir von Sternstunden sind überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft und bedanken uns herzlich für die beeindruckende Spendensumme.“
Wir waren im Vorfeld gespannt, wo der Arber Radmarathon diesmal überall stattfinden würde. Wir
dürfen feststellen, dass die Phantasie unserer Teilnehmer deutlich größer war, als unsere
Vorstellungen. Der Arber fand u.a. statt in: Orlando, Florida (USA), auf dem Peleponnes in
Griechenland, in Istrien, in den Dolomiten, in den bayerischen Voralpen, in der Schweiz, am
Bodensee, Rund um Berlin, in Frankfurt, in Hannover, im Rheinland und an der Nord- und Ostsee. Der höchste Punkt wurde am Stilfser Joch auf 2760 m erreicht, die längste Einzelstrecke betrug 400 km gefahren von Sigi Ertl und die meisten km im Veranstaltungszeitraum radelten Tom Schröder und Klaus Huber mit 1235 km an 8 Tagen.


Die meisten Teilnehmer waren natürlich in der Oberpfalz, im Bayerischen Wald aber auch in Franken unterwegs. Weitere interessante Geschichten waren das Projekt der Schulklasse aus Irlbach nach dem Motto: „Kinder helfen Kindern“, das Abitur P-Seminar des Goethe Gymansiums in Regensburg, Tante Frieda`s 80. Geburtstag, oder die 100 km Runde von Jonas (9 Jahre!!).
Vielen Dank für die vielen Fotos und Videos von „Eurem persönlichen Arber“, die uns zur Verfügung gestellt wurden bzw. in den diversen social media Kanälen direkt veröffentlicht wurden.
Auf unserer Homepage haben wir in einem Video und in der Fotogalerie nochmals eine Auswahl der schönsten Eindrücke dargestellt. Viel Spaß beim Ansehen!


Für nächstes Jahr gehen wir wieder fest von einem „klassischen“ Arber Radmarathon aus, beim dem das Gemeinschaftsgefühl dann wieder durch den gemeinsamen Massenstart und Zusammenkunft am Dultplatz in Regensburg entstehen wird. Die Online-Anmeldung wird ab 15.10. unter www.arber-radmarathon.de freigeschaltet sein. Meldet Euch gerne frühzeitig an!


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2021,

Euer Organisationsteam vom Veloclub Ratisbona e.V.

ARBER Radmarathon Newsletter

<br>