• 0941 54982
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Team VCR die beste Mannschaft in Tschechien

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Gleich nach Abschluss des Arberabbaus ging es für einen Teil der Rennmannschaft nach Tschechien, wo die topographisch anspruchsvolle Vysocina Tour anstand. Von Donnerstag bis Sonntag waren 4 wellige bis bergige Etappen zu absolvieren.
Ein Teil kannte die Strecken bereits, der Rest orientierte sich an den anderen. 
Bei hohen Temperaturen um die 33 Grad sollte die erste Etappe bereits die Vorentscheidung in der Gesamtwertung fällen, wie es auch im Vorjahr der Fall war. Dieses Mal wollten wir selber ins Renngeschehen miteingreifen und waren mit je einem Mann in den ersten beiden Gruppen, die sich im Laufe des 125km langen Rennens bildeten, vertreten. Auf den letzten Kilometern liefen diese zusammen und wir waren mit Lukas und Yanniks Plätzen 10 und 13 (zeitgleich mit Platz 5) oben in der Gesamtwertung mit dabei. Auch in der Tagesmannschaftswertung gelang uns ein 4. Platz.
So hatten wir unsere Leader und arbeiteten in der 2. Etappe erfolgreich für sie mit dem Ergebnis dass Yannik, Lukas, Stefan und Tobi auch teilweise nach Sturz in der Gruppe des Tagesvierten ankamen. Somit tat sich weder in der Gesamtwertung noch in der Gesamtmannschaftswertung etwas.
Severin musste zwischenzeitlich aus gesundheitlichen Gründen das Rennen aufgeben also waren wir nurnoch zu fünft.
Bei der ebenso heißen, welligen, 130km langen dritten Etappe kamen die vier zeitgleich mit dem Tagessieger in einer nur 17 Fahrer umfassenden Gruppe ins Ziel, wobei Tobi nach Ausreißversuch 150m vor dem Ziel gestellt wurde. Etappenplatz 6, 8, 12 und 17 überließen uns allerdings die Führung in der Gesamtmannschaftswertung!
Die letzte Etappe war mit 81km bei 29 Grad vielleicht die mildest klingende aber wegen der 2000 Höhenmeter die brutalste aller Etappen. Sie sollte noch einmal die Gesamtwertung auf den Kopf stellen. Bereits am ersten der 5 harten Berge fiel ein Großteil der Fahrer ab und nach aktiver Fahrweise von Stefan und Lukas bildete sich in Runde 3 eine 7 Mann große Gruppe. Im Verlauf kam ein Teil des Feldes nach vorne und Lukas musste seiner geleisteten Arbeit Tribut zollen und reißen lassen. Die Gruppe wurde immer kleiner aber Stefan hatte im Schlusssprint den er von vorne anzog leider keine Körner mehr übrig und wurde nur mit Platz 8 belohnt. Die anderen arbeiteten hart um den Abstand in der Tagesmannschaftswertung nicht so groß werden zu lassen. Nach nur zwei Minuten hinter der erstem Gruppe kamen die drei VCRler ins Ziel. Komplett fertig machten sie sich abfahrbereit, fuhren aus und dann die glorreiche Nachricht: VCR aufs Podium, Gesamtmannschaftswertung gewonnen! Ausserdem waren Yannik und Lukas in der Gesamtwertung zeitgleich mit Platz 10.
"Es ist schön, so einen Erfolg feiern zu können. Wir haben es auf den Abschnitten versucht, um den Sieg mitzufahren, hatten dort Pech aber trotzdem den Erfolg in der Gesamt- einzel- und -mannschafts -wertung. Der Sieg der Mannschaftswertung zeigt was in uns steckt", so der Head of Performance Severin Gießibl.

VCR

Ziegetsdorfer Str. 46a
93051 Regensburg

T 0941/54982
F 0941/567031
info@veloclub-ratisbona.de

Club Büro

März – September:
DI/DO  10 – 12 Uhr
MI       18 – 20 Uhr

Oktober – Februar:
DI       10 – 12 Uhr
MI       18 – 20 Uhr

© 2018 VCR | Veloclub Ratisbona